Donig the Guigui Tripp

Einer der absoluten Highlights unseres Gran Canaria Tripps war die Tour zum Playa de Guigui. Darauf gekommen sind wir über meinen Kumpel Stefan, der ein halbes Jahr als Erasmus Student auf der Insel war und selbst schon mal da gewesen ist.

Gepäck:
Das ist eine schwierige Sache. Einerseits solltet ihr darauf achten, nicht zu viel mitzuschleppen, da der Weg doch sehr anstrengend ist. Andererseits braucht ihr ausreichend Wasser. Bei uns war gutes Wetter (März) und wir haben 9 Liter Wasser verbaucht. Kekse, Brot und Ähnliches sind natürlich Pflicht. Ein Einweggrill, den wir nicht hatten, ist mit Sicherheit weltklasse. Wir haben nur mit Schlafsack am Strand geschlafen und es war nicht zu kalt und nicht zu warm. Für den Weg solltet ihr feste Schuhe tragen. Badesachen, Taschenlampe, Feuer, Messer, etc. versteht sich von selbst. Tipp: Wenn ihr unterwegs noch Zeit und Kraft habt, sammelt etwas Holz für ein Lagerfeuer, da es am Strand kein Holz gibt (bzw. nur wenn man sehr viel Glück hat!)

Anfahrt von Las Palmas:
Küstenstraße Richtung Arucas - Galdar - Agaete - El Risco - San Nicolas - Tocodoman - Schlucht von Tasartico. Im Grunde ist die Schlucht selbst nicht schwer zu finden. Ihr Fahrt einfach immer am Meer entlang und die Beschilderung ist sehr gut. Nachdem ihr Tocodoman passiert habt, führt schon bald eine ganz kleine Straße hinunter nach Tasartico. Die Straße ist sehr schlecht und klein. Dieser folgt ihr, auch wenn nach ca. 20 Minuten der Straßenbelag aufhört und ihr eine Schotterpiste fahren müsst. Bis hierher kein Problem: Das Problem ist den Einstige zu finden.

Der Einstieg:
Es gibt weder ein Schild noch einen eindeutigen Hinweis, der den Einstieg zum Pfad nach Guigui kennzeichnet. Wir haben den Einstieg gefunden, indem wir Arbeiter angesprochen haben, die uns den Pfad gezeigt haben. Da wir sonst keine Infos hatten, hätten wir den Einstieg nie gefunden. 1. Der Einstieg ist auf der rechten Seite (-;. 2. Direkt unterhalb des Pfades führt eine Wasserleitung. 3. Strommasten aus Holz führen den Pfad entlang den Berg hinauf bis zum Gipfel. 4. Ein oder mehrer Mietautos am Straßenrand sind auch ein gutes Zeichen.

Der Weg:
Der Weg ist für Sportliche und Fitte in ca. 2,5 bis 3 Stunden zu schaffen. Feste Schuhe sind Pflicht, da es besonders beim Abstieg sehr rutschig werden kann. Am besten vorher schon über Tide-Zeiten informieren, da man zum Hauptstrand nur bei Ebbe kommt. Außerdem sollte man auf jeden Fall vor Sonnenuntergang da sein, da der Weg einerseits im dunkeln nahezu nicht schaffbar ist und andererseits der Sonnenuntergang absolut sehenswert ist.

Playa de Guigui:
Der Strand selbst besteht aus schwarzem Sand und ist von riesigen Steilklippen umgeben. Zum größeren Teil des Strandes muss man über ein paar Felsen klettern, was jedoch nur bei Ebbe möglich ist. (Das sollte man auch auf jeden Fall für den Rückweg im Hinterkopf behalten!). Das Wasser ist klar und man findet kaum ein Stein im Wasser. Nachdem was ich gehört und selbst erlebt habe, sind kaum mehr als eine Hand voll Leute am Strand (Wir waren z.B alleine!).

Mehr Bilder vom Play de Guigui gibt es hier oder auch hier!

Hoffe ich konnte euch weiterhelfen, diesen fantastischen Tripp selbst auszuprobieren. Freue mich auf Kommentare oder Mails, wenn jemand den Tripp gemacht hat.

Technorati Tags
Hannes (Gast) - 12. Mrz, 18:40

War der absolute Hammer...

..und Klaus: Was gäb ich drum, dich nackt zu sehen ;-P!

mrpink - 13. Mrz, 08:36

Hey Toni

kann ich mir vorstellen (-; Hast du ja schon so lange nicht mehr...

Trackback URL:
http://trapa.twoday.net/STORIES/3426791/modTrackback

logo

Suche

 

VORSICHT!

travel-passion [ABOUT] ist ansteckend und macht Fernweh! Geschichten und Infos rund um die 2.schönste Sache der Welt.

"Zeit ist das wichtigste aller Luxusgüter." (Zitat, Hans Magnus Enzensberger)

Comments

Also das Video ist leider...
Also das Video ist leider nicht mehr existent, sehr...
FeliStruck (Gast) - 26. Jan, 10:27
Witziger Begleiter
So ein guter Begleiter macht schon viel aus und da...
Gabi (Gast) - 19. Jan, 11:27
So schön kann Deutschland...
Hallo Julia, Christian und Bastian, was für ein...
AGT (Gast) - 28. Okt, 10:47

Fußnoten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

2005: New Zealand
2005: Portugal
2006: Asientour
2006: Irland
2006: Schweden
2007: Gran Canaria
2007: La Palma
2008: Camino del Norte
2008: intransit Worldtrip
2009: Portugal
2010: Provence
2011: Island
2012: Heimat Roadtrip
Angkor Kids Center
draußen
fernweh
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren