Heiße Hunde auf Boards mit Geländereifen

Ein Erlebnis von Christian Rosenberger, Portugal 2005

Wir saßen zu dritt vor unserem Bus und freuten uns auf die Steaks, die auf dem Grill bruzzelten. Während ich versuchte den CD-Player zum Laufen zu bekommen, hielt gar nicht weit von unserem Platz ein alter Kombi. Drei Typen stiegen aus. Die ersten beiden sahen aus wie Surfer, nichts besonderes hier in Peniche (Portugal), der Dritte jedoch passte nicht so recht zu der Truppe. Mit seiner Brille und der Halbglatze sah er eher so aus wie Langzeitstudent auf Öktripp.

Es dauerte nicht lange und die beiden Jungs luden eine Art Skateboard aus dem Kofferraum. Die Boards hatten große Reifen, so wie bei einem Kettcar, zusätzlich waren Bindungen wie bei einem Snowboard angebracht. Es dauerte nicht lange und die Jungs kletterten das zerklüftete und sehr steile Gelände empor. Der erste schnallte sich das Brett an, sprang ohne jede Sicherheitsmaßnahme wie ein Helm oder so, erst mal gut zwei Meter auf einen Felsvorsprung und sauste den Berg hinab. Das Bremsen klappte jedoch nicht so ganz und seine Hose war von dem Sturz deutlich gezeichnet.

Während es der Zweite besser machte, baute der Dritte eine Kamera auf. Wie sich später herausstellte nennt sich diese Sportart: ATB. All Terrain Boarding. Sie fingen an zu filmen und fuhren und stürzten den Hang hinunter. Wir genossen unser Abendessen und erfreuten uns am dem bizarren Schauspiel. Als es dann für Filmaufnahmen zu dunkel wurde, setzte sie sich in ihr Auto, aus dem nach kurzer Zeit ein verdächtiger Qualm entwich. Während wir den Abend mit einem Glas Portwein ausklingen ließen, fuhr das Trio davon.


Küste von Ferrel Beach, Peniche, Portugal

Am nächten Abend besuchten wir eine Reggae Party am Strand. Nachdem wir ausgiebig getanzt und gefeiert hatten, entschieden wir uns vor dem Nachhauseweg noch einen Hot Dog am Stand dirket vor derbar zu uns zu nehmen. Während wir in der Schlange warteten, traute ich meinen Augen kaum. Mit den komischen Kochmützen hatte ich sie nicht gleich erkannt. Die beiden Hot Dog Verkäufer war unsere beiden Skater vom Vorabend. Natürlich fakelten wir nicht lange und sprachen sie darauf an. Sie, ein Australier und ein Schweizer, erzählten uns, dass sie diese Sportart miterfunden haben und ein Video für MTV drehen wollten, doch nachdem es gestern zu dunkel wurde und der Kameramann diese Woche keine Zeit mehr hätte, haben sie spontan den Hotdogstand eines Freundes übernommen, der nicht mehr länger in Portugal bleiben wollte...

Das nenne ich spontan!

Technorati Tags

Trackback URL:
http://trapa.twoday.net/stories/3021417/modTrackback

logo

Suche

 

VORSICHT!

travel-passion [ABOUT] ist ansteckend und macht Fernweh! Geschichten und Infos rund um die 2.schönste Sache der Welt.

"Zeit ist das wichtigste aller Luxusgüter." (Zitat, Hans Magnus Enzensberger)

Comments

I am the new girl
Yes! Finally something about BHW.
BHW (Gast) - 9. Apr, 19:08
Beste Grüße
Wirklich eine schöne Seite, die Sie da haben!
chrisbo24 (Gast) - 7. Apr, 03:59
Im glad I finally signed...
I could not resist commenting. Very well written!
BHW (Gast) - 30. Mrz, 08:09

Fußnoten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

2005: New Zealand
2005: Portugal
2006: Asientour
2006: Irland
2006: Schweden
2007: Gran Canaria
2007: La Palma
2008: Camino del Norte
2008: intransit Worldtrip
2009: Portugal
2010: Provence
2011: Island
2012: Heimat Roadtrip
Angkor Kids Center
draußen
fernweh
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren